Huchenfelder Nachwuchsprellballer erfolgreich mit der Badischen Auswahlmannschaft

Am vergangenen Wochenende fand eines der Highlights der Saison für den Jugendbereich im Prellball statt. Der TuS Meinerzhagen lud die besten Spieler aller Landesverbände zum 34. Deutschlandpokal ins Sauerland ein.

Auch vier Spielerinnen und Spieler des TV Huchenfeld hatten sich im Vorfeld auf den Sichtungslehrgängen des Badischen Turnerbundes für die Auswahlmannschaften qualifiziert. In jeweils vier Altersklassen traten die besten Spieler der Landesverbände aus ganz Deutschland gegeneinander an um dessen Sieger und am Ende auch den Gesamtsieger aller Landesverbände zu küren.

In der weiblichen Jugend 11-14 Jahre waren vom TVH Elly Heinrichsen und Vivian Beitz mit dabei. Sie trafen in der Hinrunde am Samstag auf die starken Gegner Niedersachen und Hessen, denen sie leider knapp unterlagen und auf die Pfalz und das Rheinland, gegen die sie sich sicher durchsetzen konnten. Als Gruppendritter qualifizierten sie sich somit für das Viertelfinale am Sonntag. Nach einen spannenden und harten Kampf verloren sie dieses jedoch leider gegen den Schwäbischen Turnerbund knapp mit 3 Bällen und platzierten sich dann am Ende mit einem Sieg gegen den hessischen Turnerbund auf Platz 5.

Bei der männlichen Jugend 11-14 Jahre fuhren Maximilian Zelinka und Marius Günther vom TVH mit nach Meinerzhagen. Im ersten Spiel trafen sie auf den Favoriten Niedersachsen, gegen den sie nur knapp mit einem Ball verloren. Beim Spiel gegen den Bremer Turnerbund gelang den Badischen Schülern dann ein knapper aber verdienter Sieg. Auch die weiteren Spiele gewannen die Schüler und konnten sich so mit dem zweiten Gruppenplatz für das Viertelfinale am Sonntage gegen das Rheinland qualifizieren. Sowohl dieses Spiel als auch das Halbfinale gegen den Sächsischen Turnerbund entschieden die Badener für sich. Etwas überraschend, aber dank guter Leistungen sicherlich verdient standen sie nun im Finale, erneut gegen den Niedersächsischen Turnerbund. Nach einem lange recht ausgeglichenen Spiel konnte sich der NTB jedoch leider gegen Ende etwas absetzten und das Match für sich entscheiden. Die Spieler des BTB ergatterten sich somit eine hervorragende Silbermedaille.

Die weibliche Jugend 15-18 Jahre und die männliche Jugend 15-18 Jahre trat jeweils ohne Spielerinnen und Spieler des TVH´s an. Sie belegten den siebten und vierten Rang.

In der Gesamtwertung aller Turnverbände belegte der Badische Turnerbund den vierten Rang und konnte sich im Vergleich zu den letzten Jahren um einige Plätze verbessern. Gesamtsieger wurde hier den Bremer Turnerbund, vor Westfalen und Niedersachsen.

-jr-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.