Huchenfelder Prellballer lösen wiederholt das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften

 

Die Männermannschaft des TV Huchenfeld schaffte es auch in diesem Jahr, sich für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse im Prellball zu qualifizieren. Nach vier Rundenspieltagen belegen sie Platz drei der Tabelle und sind somit berechtigt, an der hochklassigen Veranstaltung Anfang April in Sottrum (Niedersachen) teilzunehmen.

Ein Punktegewinn an dem am vergangenen Wochenende stattfindenden vierten und letzten Spieltag in Contwig war sehr wichtig, da sich die Spieler Matthias Riexinger, Dennis Key, Volker Pfeiffer und Tobias Bradtke auf den ersten die Rundenspieltagen einige Patzer erlaubten. Mitspieler Philipp Forisch und Oliver Heinrichsen fielen krankheitsbedingt aus.

Nach Spieltag Nummer drei lagen die Huchenfelder auf Tabellenrang 5 und brauchten noch Punktgewinne um einen Platzierungsplatz zu erreichen. Die ersten vier Mannschaften der Tabelle der Bundesligen Nord, Süd und West qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft.

Fest entschlossen starteten die Huchenfelder in ihr erstes Spiel. Dort trafen sie auf ihren direkten Mitkonkurrenten TSV Babenhausen. Nach einen relativ ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit (Halbzeitstand 17:15) gelang es den Huchenfeldern sich in der zweiten Halbzeit durch- und abzusetzen. Am Ende siegten sie unerwartet deutlich mit 36:30 Punkten.

Die weiteren Partien gegen Rieschweiler 1 (39:28), Rieschweiler 2 (43:23) und Weiler (43:28) endeten alle mit einem deutlichen Vorsprung für den TVH.

 

Mit einer Ausbeute von 8:0 Punkten verbesserten sie ihren Tabellenrang um zwei Plätze und qualifizierten sich so als Tabellen dritter der Bundesliga Süd zu den Deutschen Meisterschaften.

Neben dem TV Huchenfeld als dritter qualifizierten sich ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften der TSV Ludwigshafen, der TV Zeilhard und der VFL Waiblingen.

Wir wünschen unserer Prellballbundesligamannschaft für die Deutsche Meisterschaft in Sottrum Anfang April viel Erfolg.

 

Endtabelle:

  1. TSV Ludwigshafen 31:05
  2. TV Zeilhard 27:09
  3. TV Huchenfeld 26:10
  4. VFL Waiblingen 24:12
  5. TSV Babenhausen 24:12
  6. VFL Waiblingen 2 23:13
  7. TV Rieschweiler 1 12:24
  8. SV Weiler 08:28
  9. TSV Freiburg St. Georgen 03:33
  10. TV Rieschweiler 2 02:34

 

Die Huchenfelder (in schwarz) gegen den TV Rieschweiler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.