Pokalturnen Rückrunde

Das Rückrundenwochenende im Pokalturnen des Turngaus begann am ersten Tag für den TVH sehr erfolgreich.

Pokalsieg für die jüngsten Turner

Mit einer tollen Leistungssteigerung gegenüber der Vorrunde holten Tim Aschenbrenner, Yannis Besser, Marc Schneevogl, Tim Steinhauser und Luc Walterspacher mit 338,80 Punkten den Pokalsieg im Pflichtvierkampf.  Die sieggewohnten Turner vom TV Nöttingen erturnten auf dem 2. Platz 337,20 Punkte.

Die zweite TVH-Manschaft mit Mika Bayer, Matthis Bonn, Max Bülling, David Klingenberg und Nikolas Krajo blieb auf dem 5. Platz aus der Vorrunde.

 

Medaille knapp verpasst

Am Nachmittag fanden die Kürwettkämpfe der Turnerinnen statt. Nur 0,1 Punkte trennten im Wettkampf LK 4 Charlotte Kiefer, Jessica Rach, Fiona Sandkühler, Nikola Weber und Juliana Württemberger am Ende vom Platz auf dem Siegertreppchen. Sie erturnten zwar gegenüber der Vorrunde 4,9 Punkte mehr, konnten aber den TV Tiefenbronn vom 3. Platz nicht verdrängen.

-se-

Vertragsunterzeichnung von Jennifer Schneider und Vorsitzendem Jürgen Söhnle

Jennifer Schneider ist ab 1. Oktober 2017 beim TVH als Sportfachkraft angestellt.

Ihr Arbeitsfeld umfasst nach wie vor das Training der Wettkampfsportgruppe Gerätturnen weiblich. Weitere Aufgaben werden in den nächsten Wochen dazu kommen.

Eltern-Kind-Turnen mittwochs

Seit dem 4. Oktober findet in der Hochfeldhalle von 16 bis 17 Uhr wieder nur eine Gruppe des Eltern-Kind Turnens mit Übungsleiterin Karin Lechler statt.

Neues vom Tischtennis

Tischtennis Schüler Kreisklasse

TV Huchenfeld gegen TTG Kleinsteinbach/Singen  2 : 6

Sein zweites Verbandsspiel trug der TVH zu Hause gegen den Favoriten

TTG Kleinsteinbach/Singen mit dem Endergebnis von 2 : 6 aus.

In einem Topspiel stellte sich die Schülermannschaft mit Kai Wieschollek, Yannis Bernecker, Leon Grusenick und Leon Hildebrand ihrem Gegner, der mit den Spielern Neven Galic, Luca Galic, Bao Nguyen und Al-Agha Mohammad antrat. Der TVH hat die Spiele im Doppel mit Wischollek/Grusenick gegen die Brüder Galic sowie im Einzel mit Wieschollek gegen Galic N. für sich entschieden, musste jedoch alle anderen Spiele an die Pfinztäler abgegeben.

Im nächsten Heimspiel am Freitag den 06.10.2017 empfängt der TVH den TTF aus Pforzheim. Der Spielbeginn ist um 18:00 Uhr in der Hochfeldhalle.

Viel Spaß, macht weiter so!

 

Tischtennis Herren Kreisliga Staffel II

TV Huchenfeld  gegen den TTC Hamberg   6 : 9

Sein zweites Auftaktspiel der Kreisliga eröffnete der TVH gegen den Vizemeister der Vorsaison, den TTC Hamberg, zu Hause mit  einem Spielstand von 6 : 9. Die Spieler des TVH mit Sitek, Stefany, Kühn, Schweizer, Germann und Mitrovic zeigten eine gute Leistung gegen einen stark aufspielenden TTC.

Im Spiel zum entscheidenden siebten Punkt für den TVH, welches parallel verlief, musste der umkämpfte Punkt an den Gegner zum Endstand von 6 : 9 abgegeben werden.

Letztendlich wurde das bereits begonnene Abschlussdoppel, in dem der TVH mit zwei Sätzen vorne lag, nicht mehr gewertet.

Zum Schluss fehlte nur ein Quäntchen Glück zum Unentschieden.

Das nächste Heimspiel findet am Freitag, den 06.10.2017 gegen den TTC Eisingen II um 19:30 Uhr in der Hochfeldhalle statt.

 

-hs-

Domenik Hahn in Bestform

Unser Läuferass Domenik Hahn folgte dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ und startete gleich an drei Wettkämpfen hintereinander. Dieser extrem harte Wettkampfblock sah wie folgt aus:
Bei den Deutschen Polizeimeisterschaften startete er über 5000m und blieb laut Trainer Wolfgang Hohl „deutlich unter seinen Möglichkeiten, da es sehr heiß und die Vorbereitung nicht optimal war“.
Drei Tage später ging es an den Start über 10000m der Deutschen Meisterschaften. Domenik hatte zwar noch schwere Beine, doch glücklicherweise war es deutlich kühler und so konnte er nach schnellen 33:06min die Ziellinie überqueren und erreichte damit eine neue persönliche Bestleistung, was eine tolle Leistung ist.
Schließlich legte Domenik in Karlsruhe beim Halbmarathon ganze 21,1km zurück und belegte mit einer Zeit von 1:12:31h den hervorragenden 3. Platz des Siegerpodests. Darüber hinaus erzielte er auch über diese Distanz eine neue persönliche Bestleistung.
Wir gratulieren Domenik sowie seinem Trainer Wolfgang zu diesen klasse Ergebnisse und wünschen Domenik nun erstmal eine erholsame Trainingspause, bevor wir sicherlich bald wieder tolle Neuigkeiten von ihm hören werden.
A.H.
Domenik vorne kurz nach dem Startschuss des Malbmarathons mit den drei Läufern aus dem Sportkreis Pforzheim

Domenik vorne kurz nach dem Startschuss des Malbmarathons mit den drei Läufern aus dem Sportkreis Pforzheim

Zieleinlauf in die Halle (Halbmarathon)

Zieleinlauf in die Halle (Halbmarathon)

Aktuelles vom Tischtennis

Tischtennis   C-Pokal Herren Polizei SV Pforzheim  gegen TV Huchenfeld – 2 : 4

Am Donnerstag, den 14.09.2017 startete der TV Huchenfeld  auswärts gegen den Polizei SV Pforzheim im  Pokalwettbewerb Herren C mit einem Sieg.
Siegfried Stefany  konnte hier der Mannschaft mit Punkten in seinen Einzel sowie  Doppel entscheidend weiterhelfen.
Dadurch steht der TVH im Achtelfinale und trifft auswärts auf  den SG Ispringen/Neulingen III am 11.10.2017.

Weiterhin viel Erfolg.

 

 

Tischtennis Schüler Kreisklasse TTG Wössingen II   gegen   TV Huchenfeld   – 1 : 6

In dieser Saison startete der TVH in der Kreisklasse wieder  mit einer Schülermannschaft.

Übungsleiter Rene Pamer hatte die Mannschaft gut vorbereitet, welche mit Kai Wieschollek, Yannis Bernecker, Leon Grusenick und Leon Hildebrand auf Anhieb einen 1 : 6  Erfolg gegen den TTG Wössingen II auswärts schafften.

Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Am  Freitag den 29.09.2017 trifft die Schülermannschaft auf den TTG Kleinsteinbach/Singen. Spielbeginn um 18:00 Uhr / Hochfeldhalle.

 

 

Tischtennis Herren Kreisliga Staffel II TV Kieselbronn III  gegen  TV Huchenfeld  –  7 : 9

Als Auftaktspiel der Kreisliga startete die Mannschaft des TVH gegen  Aufsteiger  Kieselbronn III auswärts mit einem 7 : 9 Sieg.

Der TVH mit Sitek, Stefany, Kühn, Schweizer, Germann und Mitrovic kamen in einer ausgeglichenen Partie gegen Kieselbronns Mannen: Jentner, Kiefer, Link, Klotz, Heilemann und Binder über ein  Abschlussdoppel zum Erfolg .
Dariusz Sitek mit Siegfried Stefany zeigten hier die besseren Nerven undund konnten gegen Jentner/Kiefer mit 1:3 Sätzen punkten.

Nach dreieinhalb Stunden endete die Spielbegegnung mit 7 : 9.

Herzlichen Glückwunsch.

Als nächstes Heimspiel empfängt der TVH am 29.09.2017 den TTC Hamberg um 19:30 Uhr in der Hochfeldhalle.

-hs-

Sportabzeichen 2017 – die nächsten Termine


Am Donnerstag, 28.9. besteht in der Zeit von 17.00 bis 18.30 Uhr die Möglichkeit im Hallenbad Huchenfeld die Schwimmdisziplinen bzw. den erforderlichen Schwimmnachweis für das Sportabzeichen 2017 zu absolvieren.

TVH-GYMWELT Rückenfit wieder im Vereinsheim

Nach den Sommerferien findet „Rückenfit“ ein Gesundheitssportangebot für einen gesunden Rücken mit der DTB-Rückenschulleiterin Utta Späth wieder im TVH-Vereinsheim statt.

Termin: donnerstags 20 bis 21 Uhr

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, kommen SIE einfach vorbei.

Sportabzeichen 2017 – die nächsten Termine:

Mittwoch, 23.8. ab 18 Uhr Walking in Dietlingen, Sportanlage „Im Alten Loh“

Freitag, 15.9., 22.9. und 29.9. ab 18 Uhr auf dem Schulsportplatz in Huchenfeld

50 + kann Preise gewinnen

Auch Kurzentschlossene können noch aktiv werden.
Wer im Alter 50 + ist, sollte es sich auf jeden Fall noch überlegen. Bei der TVH-Abendunterhaltung werden unter den Sportabzeichenabsolventen dieser Altersgruppe attraktive Preise verlost.

-se-

Viel Neues von den Leichtathleten

Die letzten Wochen waren spannend für die Huchenfelder Leichtathleten sowie Karin Hehl-Günthner, Asta Werner, Wolfgang Hohl und Fabian Koch aus unserem Trainerteam. Was alles los war, könnt ihr im Folgenden selbst nachlesen:

 

Leichtathletik-Kreismeisterschaften Buckenberg

Am 22. und 23. Juli, pünktlich kurz vor den lang ersehnten und wohlverdienten Sommerferien, ging es für unsere Leichtathleten zu den Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen.

 

Aus Huchenfeld war ein einziges Mädchen dabei und das war die mutige Rebekka Werner! Es war ihr erster Wettkampf im Hochsprung, was sehr aufregend und dadurch der Lerneffekt sehr hoch war. Sie startete in der Altersklasse W10 in vier Disziplinen: 50m 9,01s (3.) i.V., Weitsprung 3,21m (8.), Hochsprung 1,10m (3.), Ball 19m (6.). Trainerin Karin freut sich schon auf den nächsten Wettkampf mit Rebekka!

Rebekka Werner

Rebekka Werner

Kommen wir zu den Jungs, zu Beginn den jüngsten: In der Altersgruppe M8 und jünger haben fünf Jungs teilgenommen. Für Einige war es der erste große Wettkampf, die Aufregung war groß und da es 20 Teilnehmer in dieser Altersgruppe waren, mussten sie auch viel Geduld haben. Für die Jungs war es eine gute Erfahrung, es gab Persönliche Bestleistungen und alle konnten stolz sein, weiter so!

 

Leon Grimm: 50m 9,80s (16.), Weitsprung 2,61m (13.), Ball 17m (13.)

Mika Beier: 50m 9,31s (7.), Weitsprung 2,95m (8.), Ball 16,50m (18.)

Marko Bradac: 50m 9,57s (12.), Weitsprung 2,65m (11.), Ball 20m (10.)

Noah Tsagalidis: 50m 9,67s (13.), Weitsprung 2,37m (19.), Ball 9,50m (19.)

Salvatore Sorce: 50m 9,77s (14.), Weitsprung 3,01m (6.), Ball 16,50m (14.)

Salvatore

Salvatore

 

Bei den Jugendlichen können sich die Ergebnisse auch sehen lassen. So war z.B. Lukas Kindtners Hochsprung laut Trainerin „ein spannender Krimi“ und auch in den anderen Disziplinen beeindruckte er mit Eleganz und Technik. Dieser Wettkampf war für Adrian Schulz der erste größere Wettkampf, den er mit prima Leistungen absolviert hat. Seine 800m waren pure Freude, sowohl für Zuschauer als auch für ihn selbst. Lukas Nikolaus’ Weitsprung hat seine Trainerin sehr gefreut. Yanniks starke Ergebnisse hat er seinem konstanten und fleißigen Training zu verdanken. Fabian Koch startete nur im Speer, wo er sich souverän den Kreismeistertitel sicherte. Da er Tim Schröck zu den Badischen Bestenkämpfen begleitete, konnte er keine weitere Disziplin absolvieren. Mit 2:15,77min über 800m stellte Tim den alten Kreisrekord um 2s ein und darf sich nun um einen weiteren Eintrag in der Kreis-Bestenliste freuen. Sören Irion erzielte über beide Strecken eine persönliche Bestzeit.

 

M13:

Lukas Kindtner: 75m 11,10s (5.), Hochsprung 1,38m (2.), Weitsprung 4,57m (4.), Speer 27m (4.), Ball 35m (6.)

Adrian Demianiv: 75m 11,62s (6.), Weitsprung 3,70m (8.), Ball 27m (7.)

Tim Schröck: 800m 2:15,77min (1. und Kreismeister), Kugel 11,26m (1. und Kreismeister), Speer 35,82m (2.)

Tim, Adrian und Lukas

Tim, Adrian und Lukas

M14:

Adrian Schulz: 800m 2:28,01 (1. und Kreismeister)

Lukas Nikolaus: Weitsprung 3,41m (4.)

 

U18:

Sören Irion: 800m 2:11,62min (1. und Kreismeister),1500m 4:40,00min (1. und Kreismeister)

 

U20:

Yannik Nikolaus: 100m 13,47s (3.), Weitsprung 4,70m (3.)

 

Männer:

Fabian Koch: Speer 39,98m (1. und Kreismeister)

 

 

Badische Bestenkämpfe

Tim Schröck war nicht nur am Sonntag erfolgreich, sondern, wie oben bereits erwähnt, auch am Samstag, den 22. Juli auf den Badischen Bestenkämpfen. Dafür ging es mit seinem Trainer Fabian Koch an die französische Grenze nach Kehl.

 

Bereits im Mai dieses Jahres übertraf er deutlich die Qualifikation für diese Badischen Meisterschaften. In einem spannenden Wettkampf um Platz 1 in Baden lieferte sich Tim ein Kopf-an-Kopf-Rennen und zeigte super Leistungen in den vier einzelnen Disziplinen. Mit 1,56m im Hochsprung bestätigte er seine Bestleistung, ehe es mit 9,81 sec im 75m-Lauf weiterging. Ebenfalls mit 5,43m im Weitsprung setzte Tim ein Ausrufezeichen und machte es zur letzten Disziplin noch einmal richtig spannend. Beim Ballwurf reichte es mit 56m leider um 44 Punkte nicht, die Spitze im Badischen 4-Kampf einzunehmen. So wurde es am Ende trotzdem ein super 2. Platz mit über 100 Punkten Vorsprung auf den 3. Platz. Zudem konnte er die 2000-Punkte-Marke um 27 Punkte übertreffen und stellte seinen erst zwei Monate alten Kreisrekord ein.

Fabian und Tim

Fabian und Tim

 

BW Polizeimeistrerschaften

Bei diesen Meisterschaften am 14. Juli in Zell am Harmersbach zeigte sich Domenik Hahn über 5000m seinem Trainer Wolfgang Hohl von seiner besten Seite. Im herrlichen Stadion von Harmersbach bei brütender Hitze war er morgens um 10h am Start. Die ersten beiden Runden hielt er sich zurück, die anderen Läufer waren ihm nicht bekannt. Nach ca. 1000m setzte er sich an die Spitze des Feldes und gewann mit deutlichem Vorsprung nach etwas mehr als 16min. Begeisternd war seine letzte Runde. Mit diesem Sieg wurde er für die Deutschen Polizeimeisterschaften über 5000m nominiert.

 

 

Badische Meisterschaften U18

Hier war Sören Irion über 3000m am Start. Der Lauf wurde mit allen männlichen Altersklassen gemeinsam gestartet. Deshalb war für ihn die Orientierung am Renntempo nicht einfach. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 10:01,06min belegte er den zweiten Platz und konnte sich bei der Siegerehrung die Silbermedaille abholen.

 

Wir gratulieren allen Sportlern sowie unserer Sportler*in* Rebekka und ihrem Trainerteam zu ihren super Ergebnissen und wüschen euch eine schöne, wohlverdiente Sommerpause!

A.H.