Monthly Archive for Oktober, 2016

Sportförderung wird in Pforzheim klein geschrieben

Mit 1,98 € Sportförderung pro Einwohner ist Pforzheim, im Vergleich ähnlich großer Städte, das einsame Schlusslicht!
„Stirbt der Sport, stirbt die Stadt“.

Die Details zur aktuellen Studie finden sich nach dem Klick: Sport in Pforzheim 2016

 

-se-

Vorverkauf Abendunterhaltung

 Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen Abendunterhaltung am 03.12.2016 Karten im Vorverkauf für die Abendunterhaltung erhalten Sie am Freitag, 18.11.2016 ab 17 Uhr in unserem Vereinsheim in der Industriestraße 89.

Preis: 7 € für Erwachsene und 3 € für Kinder und Jugendliche.

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
-es-

 

Tischtennis Herren Kreisliga Staffel II

TTV Hohenwart II gegen TV Huchenfeld 9 : 7

Am Freitag, den 21.10.2016 begegneten sich im Lokalderby die Mannschaften des TTV Hohenwart II gegen den TV Huchenfeld.

Das Spiel begann um 20:15 Uhr in Hohenwart und endete gegen 23:40 Uhr mit dem Ergebnis 9 : 7 für Hohenwart.

Die Hausherren spielten mit Mörgenthaler, Mönch, Feuring, Raußmüller, Bub und Gentz.

TV Huchenfeld spielte mit Müller, Stefany, Sitek, Kühn, Schweizer und Mitrovic.
Nach drei gespielten Eingangsdoppeln führte Hohenwart mit 2 : 1.
Doppel 1 des TVH mit Stefany / Sitek gegen Feuring / Raußmüller, konnte hier punkten.

Stefany gelang in seinem Einzel über Mörgenthaler der Ausgleich zum 2 : 2.

Mußte Huchenfeld durch Müller : Mönch, Mitrovic : Bub und Schweizer  gegen Gentz ihre drei Punkte an den Gegner abgeben, so konnten Kühn : Feuring sowie Sitek gegen Rausmüller gewinnen.

Beim Spielstand von 5 : 4 für Hohenwart war es Müller, welcher über Mörgenthaler zum 5 : 5 ausglich.
Nun gelangen dem TVH durch zwei Doppelsiege in Folge die Führung.
Stefany : Mönch sowie Sitek : Feuring gewannen hier zum 5 : 7.
Nun schlugen die Hausherren mit Rausmüller, Bub und Genz zurück und erlangten die Führung zum 8 : 7 Punktestand.
Das anstehende Abschlussdoppel , Mörgenthaler/Mönch gegen Stefany / Sitek  konnte Hohenwart für sich entscheiden.

Die Spielbegegnung endetet nach spannendem dreieinhalbstündigen Spielverlauf mit 9 : 7 für Hohenwart.

 

 

TV Engelsbrand  gegen TV Huchenfeld   4 : 9
Am Samstag, den 22.10.2016 spielte der TV Huchenfeld  auswärts gegen den    TV Engelsbrand   und gewann  mit  4 : 9 Punkten.
In der Aufstellung Müller, Stefany, Sitek,  Kühn, Schweizer und Mitrovic, stellte man sich dem Gegner.
Engelsbrand  spielte mit Kroker, Schneider, Del Vecchio, Eckerle, Jacobi und Baumeister.
Nach drei gespielten Eingangsdoppel stand es 1:2 für den TVH.
Stefany/Sitek sowie Schweizer/Mitrovic siegten hier in ihren Doppel.
In weiteren Spielpaarungen  kam es zu Siegen für den TVH:
Stefany : Kroker,
Kühn : Del Vecchio,
Sitek : Eckerle,
Schweizer : Baumeister,
Müller : Kroker,
Sitek : Del Vecchio
Kühn : Eckerle
Beim Spielergebnis von 4 : 9  für Huchenfeld endete die Begegnung gegen 20:40 Uhr
Als Tabellenfünfter empfängt der TVH am Freitag, den 28.10.2016  um 19:30 Uhr  den Drittplatzierten  TTC Hamberg, zuhause in der Hochfeldhalle Huchenfeld.
-hs-

Herzlichen Glückwunsch!

Der TVH gratuliert dem frisch vemählten Ehepaar Jennifer Bender, geb. Opitz und Matthias Bender sehr herzlich.

Die Braut wurde von ihrem Vater Jürgen zur St. Wendelin Kapelle begleitet und dort von einem Spalier der TVH-Turnerinnen und Spielerinnen der Fußballdamen des 1. FC Schellbronn begrüßt.

dsc06071

dsc06091

Guter Punktegewinn für die TVH- Prellballer

Am 15.10.2016 fand der erste Bundesligaspieltag der neuen Prellballsaison in Weiler im Allgäu statt.
Die Männermannschaft vom TV Huchenfeld mit Matthias Riexinger, Dennis Key, Volker Pfeiffer und Trainer Oliver Heinrichsen reiste ohne ihren Mitspieler Philipp Forisch an, der nach einer Knie OP noch nicht vollständig einsetzbar war.
Auch Mittelmann Dennis Key plagte eine Verletzung an der rechten Hand, welcher er sich die Woche zuvor auf einem Turnier in Ludwigshafen zugezogen hatte. Eine Aufstellungsänderung von der Mittelposition auf links außen ermöglichte ihm jedoch die Teilnahme trotz Verletzung. Matthias Riexinger ersetzte Dennis Key auf der Mittelposition. Auch in dieser veränderten Aufstellung gelang es den Huchenfeldern an diesem Spieltag viele Punkte zu ergattern.
So siegten sie mit immer Durchschnittlich 5-6 Bällen Vorsprung gegen TV Freiburg St. Georgen, Waiblingen 1 und 2 sowie Rieschweiler 1 und 2. Einzig allein gegen den TSV Ludwigshafen fehlten die durchschlagenden Mittel. Hier mussten sie sich klar mit 28:43 Punkten geschlagen geben.
Mit einem Endergebnis von 10:2 Punkten belegen die Huchenfelder Prellballer aktuell den dritten Tabellenplatz. Auf den kommenden drei Spieltagen gilt es diesen mindestens zu verteidigen und sich so einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft zu sichern.

TABELLE

1. TSV Ludwigshafen 10:00
2.TV Babenhausen 10:00
3.TV Huchenfeld 10:02
4.TV Zeilhard 06:04
5.TV Rieschweiler 1 06:04
6.VFL Waiblingen 1 05:05
7.TV Rieschweiler 2 04:06
8.SV Weiler 03:07
9.VFL Waiblingen 2 02:08
10.TV Freiburg ST Georgen 00:10
11.PV Gundernhausen 00:10

 

-jr-

Tischtennis   Herren Kreisliga   Staffel II : TV Huchenfeld  gegen TTC Neuhausen   6 : 9

Am Freitag, den 14.10.2016 empfing der TV Huchenfeld zuhause den TTC Neuhausen.
Das Spiel endete nach einigen Aufregungen mit 6 : 9 für den TTC Neuhausen.

In der Aufstellung Müller, Stefany, Sitek, Kühn, Schweizer und Eberle, stellte man sich dem bisherigen Spitzenreiter der Kreisliga.
Die Gäste spielten mit Balle, Rothfuß, Volkert, Trottmann, Broschinski und Laux.

Nach bereits drei gespielten Eingangsdoppeln führte der TVH mit 2 : 1.
Die Sieger aus den Doppeln waren Stefany/ Sitek und Schweizer/ Eberle.

Beim ersten Einzel spielte Markus Müller gegen Klaus Rothfuß, welcher verletzungsbedingt im dritten Satz das Spiel abbrechen musste.
An dieser Stelle wünschen wir Klaus Rothfuß gute Besserung.

Zwischenstand nach diesem Einzel 3 : 1 für den TVH.

Nun schlugen die Gäste mit Josef Balle gegen Siegfried Stefany zurück und punkteten zum 3 : 2. Sitek holte für den TVH den nächsten Punkt gegen von Trottmann, zum 4 : 2.
Kühn musste seinen Punkt an Volkert abgeben.
Schweizer musste ebenfalls seinen Punkt an Laux zum 4 : 4 abgeben.

Die drauf folgenden beiden Einzel, Eberle gegen Broschinski und Müller gegen Balle gingen beide an den TTC Neuhausen.
Beim Stand von 4 : 6 musste das ungespielte Einzel Stefany gegen Rothfuß, verletzungsbedingt für den TVH zum 5 : 6 gewertet werden.
Sitek punktete im drauf folgenden Einzel gegen Volkert zum 6 : 6.

In den Einzeln Kühn gegen Trottmann, Schweizer gegen Broschinski und Eberle gegen Laux, punktete jeweils Neuhausen.

Diese Spielbegegnung endete gegen 22.35 Uhr mit dem Spielstand 6 : 9.

Nächste Begegnung auswärts ist gegen den TTV Hohenwart II am 21.10.2016.

-hs-

Ausfall Vorschulturnen Buckenberg

Leider kann das Vorschulturnen auf dem Buckenberg am 13.,20., und 27. Oktober nicht stattfinden.

Wir bitten das zu berücksichtigen und freuen uns auf ein Wiedersehen im November!

 

-se-

Pokalturnen Rückrunde

Pokalsieg für Kürmannschaften Turnerinnen und Turner

Bei der entscheidenden Rückrunde im Pokalturnen des Turngaues siegten die Turnerinnen der Kür LK 3 mit 6 Punkten Vorsprung vor dem TB Wilferdingen, TV Tiefenbronn und SV Büchenbronn. Im vereinsinternen Wettkampf bei den Turnern in der Kür LK 3 setzte sich die 1. Mannschaft durch.

Turnerinnen

Surella Akbaba, Lena Dietrich, Sara Ehringer, Tina Ehringer, Jessica  Flaig, Sarah Kenter, Jennifer Opitz, Ann-Katrin Speer, Josefine Späth und Jennifer Schneider turnten in Vor- und/oder Rückrunde in der siegreichen Mannschaft im jahrgangsoffenen Wettkampf der Leistungsklasse 3.

jenny-schneider-aufgang-balken

sarah-kenter-balken

nadine-kiesewetter

nadine-auf-dem-balken

kuer-lk-3-vor-siegerehrung

kuer-lk-3

lk-3-auf-dem-podest-mit-tiefenbronn-und-wilferdingen

lk-3-auf-dem-podest

Die Mannschaft der Leistungsklasse 4 (Jahrgänge 2002 und jünger) verteidigte ihren 5. Platz gegenüber der TG Stein. Es turnten Amelie Credé, Annika Czekalla, Charlotte Kiefer, Jessica Rach, Fiona Sandkühler und Juliana Württemberger.

 

kuer-lk-4

kuer-lk-4-gruppenbild

kuer-lk-4-gruppe

 

Ihren 3. Platz auf dem Siegerpodest behielten im Pflichtwettkampf Jahrgänge 2007 und jünger Leonie Beitz, Katharina Credé, Neele Hülsemann, Kiara Klittich, Leni Mitschele und Hannah Schulz. Die 2. Mannschaft verbesserte sich um einen Platz. Über den 5. Rang im Endresultat freuen sich Leonie Ehringer, Leona Feiler, Marleen Haarwaldt, Annika Kestler, Sopie Kolbe, Matilda Müller, Emily Schäfer, Lena Vamvakopoulos.

 

pflicht-jg-2007-platz-3

pflicht-platz-2

pflichtmannschaft-jahrgang-2007-und-juenger-platz-5

gruppe-juengste-mannschaften

gruppenbild-mit-kampfrichterinnen-und-uebungsleiterinnen

 

10 Mannschaften starteten im Wettkampf 2004 und jünger. Auch in der Rückrunde gewannen außer am Schwebebalken Lucy Heier, Emely Kirmse, Märle Müller, Nina Stahl, Nelly Staude und Lisa Wieschollek alle Gerätewertungen. Zusammen mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,10 Punkten aus der Vorrunde reichte dies im Gesamtergebnis jedoch nicht zum Pokalsieg. Die Mädchen vom TB Wilferdingen erhielten am Schwebebalken so viele Punkte, dass es zum Pokalgewinn mit 0,55 Punkten Vorsprung reichte.

 

 

pflicht-jg-2004

 

Die 2. TVH-Mannschaft mit Jasmin Bonn, Anna Krampe und Lana Skrlin blieben auf dem 9. Platz.

 

uel-und-kampfrichterin-andrea-neher-miriam-und-jenny

Turner

Außer dem TVH stellte in der jahrgangsoffenen Kür Leistungsklasse (LK) 3 kein weiterer Turngauverein eine Mannschaft. So trugen die beiden TVH-Teams den Wettkampf unter sich aus. Huchenfeld 1 mit Niklas Duretek, Jonathan Frey, Luis Hartmann, Alexander Schilling, Johannes Sitter und Peter Zelinka setzten sich gegen die jüngere Mannschaft mit Johannes Benzinger, Simon Frey, Benedikt Heimpel, Max Heimpel, Pascal Sitter, Cem Söhnle, Kai Wieschollek und Maximilian Zelinka durch.

 

Im Pflicht-4-Kampf gewann der TV Nöttingen vor den Turnern vom TVH. Tim Aschenbrenner, Jannis Besser, Florian Bonn, Max Bülling, Tim Steinhauser und Luc Walterspacher verteidigten ihren 2. Platz vor der Wettkampfgemeinschft aus Ersingen/Königsbach.

 

-se-

Tischtennis Spielbegegnungen Vorrunde

Tischtennis   Herren Kreisliga   Staffel II

 

TV Huchenfeld  gegen SG-Ispringen/Neulingen   9 : 3

Am Freitag, den 23.09.2016 spielte der TV Huchenfeld  zuhause gegen den    SG-Ispringen/Neulingen  und gewann mit 9 : 3 Punkten.

In seinem  ersten Spiel der Vorrunde sicherte sich der TVH damit zwei Punkte gegen den Newcomer.
In der Aufstellung Müller, Stefany, Sitek, Kühn, Schweizer und Eberle, stellte man sich dem Gegner.

Die Gäste spielten mit  Kunert, Jonait, Gräser, Kühn P., Kühn D. und Sauter.
Nach bereits  drei gespielten Eingangsdoppel führte der TVH mit   3 : 0.

Beginnend mit dem Einzel, spielte Neuzugang Markus Müller  gegen Jürgen Jonait, welches Müller im vierten Spielsatz für den TVH entschied.
Weiter legte Siegfried Stefany gegen Wolfgang Kunert nach  und  punktete zum 5 : 0 .

Nun schlugen die Gäste mit Patrik Kühn gegen Dariusz Sitek zurück und punkteten im fünften Satz zum 5 : 1.

Tilo Kühn holte für den TVH einen weiteren Punkt  von Uli Gräser zum 6 : 1.
Harald Schweizer konnte ebenfalls über Manuel Sauter siegen  zum 7 : 1

Die Gäste holten  in  den Begegnungen Stefany : Jonait und Eberle : Kühn jeweils  im fünften Satz den Sieg, bevor  Müller : Kunert und Sitek : Gräser ihre Spiele zum 9 : 3 entschieden.

 Die TT-Mannschaft des TVH ist sehr erfreut über den Neuzugang von Markus Müller, der in dieser Begegnung alle seine Spiele gewann.

 

TTC Tiefenbronn III gegen TV Huchenfeld

Am Donnerstag, den 06.10.2016 spielte der TV Huchenfeld  auswärts gegen den    TTC Tiefenbronn III  und verlor mit  9 : 5 Punkten.

In der Aufstellung Müller, Stefany, Kühn, Schweizer, Altstadt und Dreher trat man gegen den Gegner an.
Tiefenbronn III spielte mit Wirth K., Wirth D., Wiedmann, Micke, Enghofer und Kristek.

Bei den gespielten Eingangsdoppel konnte nur Doppel 1 Müller/Stefany einen Punkt erzielen und somit lag der TVH mit 2 : 1 zurück.

Dem folgten die Einzel:

Wirth K. gegen Stefany wurde im fünften Satz für den TTC entschieden. Wirth D. gegen Müller konnte im vierten Satz  der TVH punkten. Daraus ergab sich ein Spielstand von 3 : 2 für den TTC. Wiedmann gegen Schweizer,  konnte Schweizer zum 3 : 3 ausgleichen. Ein weiterer Punkt ging an Huchenfeld durch Kühn, der gegen Micke  gewann.

Dem Gegner gelang der Ausgleich, als Enghofer gegen Dreher den Punkt für sich entschied.
Unglücklich verlief die Begegnung zwischen Kristek und Altstadt für den TVH, welches Kristek im fünften Satz für sich entschied.

Das Glück blieb weiterhin  Tiefenbronn hold, als Wirth K. : Müller im fünften Satz gewann.
Bei einem Spielstand von 6 : 4 punktete ein weiteres Mal der TTC in der Begegnung  Wirth D. gegen Stefany zum 7 : 4.
Den fünften Punkt für Huchenfeld erzielte Kühn : Wiedmann im fünften Satz.

Leider wurden die letzten beiden Einzel zu Gunsten von Tiefenbronn entschieden:
Micke : Schweizer  und Enghofer : Altstadt mussten knapp im fünften Satz,  zur späten Stunde (23:25 Uhr), an den Gegner abgegeben werden.
An diesem Abend wurden sieben Spiele im fünften Satz entschieden, wobei das Quäntchen Glück fünf mal bei Tiefenbronn  lag.

 

TV Kieselbronn II  gegen TV Huchenfeld   4 : 3

Am Samstag, den 08.10.2016 trat der TV Huchenfeld  auswärts gegen den TV Kieselbronn II  zum Pokalspiel an. 

In der Aufstellung  Stefany, Schweizer und  Kühn stellte man sich dem Gegner als Dreiermannschaft. Kieselbronn II spielte mit Lang, Göbel und Tuch.

Die Pokalspiele beginnen mit drei Einzeln, folgend mit nur einem Doppel und weiteren Einzeln, bis der Spielstand einer Mannschaft vier Punkte erreicht.
Als erstes Einzel trat Lang gegen Schweizer an, welches Lang im fünften Satz für sich entschied.
Als nächste Begegnung standen sich Göbel und Stefany gegenüber: dies entschied Stefany erfolgreich für Huchenfeld.

Danach spielten Tuch : Kühn, dies gewann Kühn. Zwischenstand bis dahin 1 : 2 für den TVH.

Nun folgte das Doppel von Göbel/Tuch gegen Stefany/Kühn. Dies wurde knapp im fünften Satz von Kieselbronn für sich entschieden.
Beim Punktestand von 2 : 2 folgte das Einzel von Lang : Stefany, welches Stefany gewann.
In den nächsten beiden Begegnungen Tuch : Schweizer  und Göbel : Kühn punktete in beiden Fällen Kieselbronn II.

Beim Endstand von 4 : 3 verabschiedete sich der TVH aus der Pokalrunde.

 

Der TVH sieht nun dem Verbandsspiel am Freitag, den 14.10.2016  zuhause gegen den Titelanwärter TTC Neuhausen um 19:30 Uhr optimistisch entgegen.

-hs-

Tricking beim TVH

tricking_gross

Tricking im TVH startet wieder am Mittwoch, 19. Oktober von 19-20 Uhr in der Hochfeldhalle mit Pascal Pohl.

Du bist mindestens 13 Jahre alt und hast Lust mal was Neues auszuprobieren? Dann komme doch einfach vorbei.
Tricking ist ein Trendsport, der sich aus verschiedenen Kampfsportarten (z. B. Capoeira, Karate und Taekwondo) entwickelt hat.