Monthly Archive for Februar, 2016

Bestenkämpfe Gerätturnen der Turnerjugend – TVH mit 12 Mannschaften und vielen Helfern dabei

Ohne die sogenannten Patenvereine, die für den Geräteaufbau und deren Abbau sorgen, dazu noch eine Bewirtung für die Wettkampfbeteiligten und Zuschauer auf die Beine stellen, könnten keine Wettkämpfe der Pforzheimer Turnerjugend reibungslos durchgeführt werden. Am 20./21. Februar war in der Ludwig-Erhard-Halle mal wieder der TVH an der Reihe.
Ausgetragen wurden die Turnerjugend Bestenkämpfe in der Bezirksklasse. Die jeweils zwei besten Mannschaften jeder Altersklasse qualifizierten sich für die nächste Runde am 12. März ebenfalls in Pforzheim.

Turner
Einen guten Start in die Wettkampfsaison 2016 legten unsere Turner hin. Am frühen Samstagmorgen ging es für unsere Jüngeren los.
Max Bülling, Luc Walterspacher, Tim Aschenbrenner und Jannis Besser konnten sich mit 226,85 Punkten den zweiten Platz in der Jahrgangsstufe 2007 und jünger ergattern. Somit sind sie bereits für den Bezirksentscheid qualifiziert.
Im Wettkampf 12 der Jahrgangsstufe 2005 und jünger schafften es auch Timo Stiegele, Julian Steinhauser, Laurin Ullrich und Constantin Credé auf den 3. Platz und damit den Sprung aufs Treppchen. Sie erturnten insgesamt 225,25 Punkte.
Im zweiten Durchgang konnten die größeren Jungs ihr Können zeigen. Hier lösten alle Mannschaften das Ticket zum Bezirksentscheid.
Cem Söhnle, Peter Zelinka, Julian Masatsch, Johannes Benzinger und Benedikt Heimpel erturnten 257,8 Punkte und konnten sicherten den ersten Platz.
Max Heimpel, Pascal Sitter, Simon Frey, Maximilian Zelinka, Lucas Dietrich und Kai Wieschollek erturnten 241,65 Punkte und reihten sich auf Platz zwei vor dem TV Ersingen ein.
Bei den älteren Turnern stellte leider nur der TV Huchenfeld eine Mannschaft für die offene Klasse ab Jahrgang 2002 und älter.
Jonathan Frey, Johannes Sitter, Niklas Duretek und Adrian Glück erturnten insgesamt 258,75 und sind ebenfalls beim Bezirksentscheid dabei.

Turnerinnen
Durch einen 1. Platz im Wettkampf Jahrgänge 2005 und jünger und dem 2. Platz in der offenen Klasse sind auch die Gerätturnerinnen beim Bezirksentscheid mit Mannschaften aus dem Kraichturngau und dem Turngau Karlsruhe vertreten.
Tina Ehringer, Jessica Flaig, Sarah Kenter, Jennifer Schneider und Josefine Späth absolvierten einen tollen Wettkampf und sicherten sich die Silbermedaille klar vor dem TB Wilferdingen. Tagesbeste aller Wettkämpferinnen war wieder einmal Sarah Kenter mit tollen 72,20 Punkten.
Mit großem Jubel wurde der Sieg von Lucy Heier, Emely Kirmse, Märle Müller, Nina Stahl und Lisa Wieschollek gefeiert.
Die 2. Mannschaft in dieser Altersklasse mit Neele Brüning, Hannah Frohberg, Anna Krampe und Lisa- Marie Worsch kam auf den 5. Platz.
Bei den Jüngsten der Jahrgänge 2007 und jünger mussten sich Katharina Credé, Neele Hülsemann, Annika Kestler, Kiara Klittich und Hanna Schulz mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Weitere 2 TVH-Mannschaften mit Wettkampfneulingen waren hier ebenfalls noch am Start.
Platz 7 erturnte die 2.Mannschaft mit Leonie Beitz, Emilia Erhardt, Leni Mitschele, Matilda Müller und Emily Schäfer.
Mit Potential nach oben belegten Leona Feiler, Lisa Fischer, Marleen Haarwaldt und Lena Vamvakopoulos den 9. Platz.

Weitere 5. Plätze erturnten im Alter 16/17 Surella Akbaba, Lena Dietrich, Sara Ehringer, Lena Kindtner und Ann-Kathrin Speer und die 1. Mannschaft 12/13 mit Charlotte Kiefer, Jessica Rach, Nelly Staude, Nikola Weber und Juliana Württemberger. Jasmin Bonn, Amelie Credé, Annika Czekalla und Fiona Sandkühler belegten Platz 7.

Als Kampfrichter waren eingesetzt:
Diana Habmann und Heike Wachter bei den Turnern und Turnerinnen
Andrea Neher bei den Turnerinnen
Betreuer bei den Turnern: Diana Habmann und Sascha Duretek
Betreuerinnen bei den Turnerinnen: Tina Ehringer, Miriam Hornberger, Judith Jany, Jennifer Opitz und Jennifer Schneider.

Abschließend bedanken wir uns ganz herzlich noch bei allen Aufbau-, Umbau- und Abbauhelfern, Helfern bei der Bewirtung, Kuchenbäckern und auch Zuschauern für die Unterstützung bei diesen Bestenkämpfen!

Heike Wachter und Sonja Eitel

Turnerjugend bedankt sich bei Vereinen

Stellvertretend für rund 100 Helfer des TVH beim Landeskinderturnfest 2015 in Pforzheim nahm Diana Habmann einen Erinnerungspokal in Empfang.

Mit dieser Geste der Anerkennung bedankte sich die Pforzheimer Turnerjugend an ihrer Vollversammlung bei den Vereinsvertretern für den großartigen Einsatz bei diesem Großereignis in Pforzheim.
Grußwortredner, darunter auch Bürgermeisterin Monika Müller, würdigten das tolle Engagement der Vereine.

Das Landeskinderturnfest hat in der Goldstadt positive Eindrücke hinterlassen.

-se-

 
2016_VV_Pokal_Vereine LKTF

TV Huchenfeld gegen TTV Hohenwart II 9 : 5

Am Freitag den 29.01.2016, spielte der  TV Huchenfeld im Tischtennis, gegen den TTV Hohenwart II , in der  Kreisliga Herren  Staffel II.

In seinem zweiten Heimspiel  der Rückrunde, gewann der TVH im Lokalderby  gegen Hohenwart mit  9 : 5  Punkten.
In der Aufstellung Stefany, Sitek, Kühn, Eberle, Schweizer, Mitrovic , stellte  man sich den Gästen.
Hohenwart spielte mit  Mörgenthaler,  Mönch, Feuring , Raußmüller , Walter und Bucher.

Nach drei gespielten Eingangsdoppel , führten die Hausherren  mit 2 : 1. Stafany /Sitek   und    Eberle /Schweizer  holten hier die Punkte.

Im ersten Durchgang der Einzelspiele , punktete Stefany, Sitek ,Kühn und Schweizer zum 6 : 3 für den TVH

Diesen Vorsprung bauten  die Hausherren noch aus durch Siege von Stefany gegen Mörgenthaler sowie Kühn gegen Feuring und  Schweizer gegen Walter   und siegten verdient mit  9 : 5 Punkten.

 

In der parallel laufenden  Spielpaarung , Mitrovic : Bucher, in der Boro Mitrovic mit zwei Gewinnsätze  führte, blieb durch den vorzeitigen Sieg des TVH, ohne Wertung.

Durch dieses Ergebnis, sicherte sich der  TVH  Tabellenplatz 5 und empfängt zuhause am Freitag den 19.02. um 19:30 Uhr den TTC Neuhausen .

-hs-

Bewegung macht fit – Kita´s machen mit“

Zum 12. Mal fand am 11. Februar in der Fritz-Erler-Turnhalle die Aktion „Bewegung macht fit – Kita´s machen mit“ statt. Rund 500 Kinder aus 26 Kindergärten/Kindertagesstätten wurden dazu angemeldet. Organisiert wird die Veranstaltung von der Stadt Pforzheim und dem Sportkreis. Übungsleiter aus 12 Vereinen sorgten an den Stationen im Bewegungsparcours und im Hallenbad für einen reibungslosen Ablauf.

Auch der TVH war mit Diana Habmann, Katja Sölch und Sonja Eitel  vor Ort.

 

Bundesligamannschaft des TVH weiter auf Kurs zur Deutschen Meisterschaft

Die Männermannschaft des TV Huchenfeld, mit Dennis Key, Volker Pfeiffer, Matthias Riexinger und  Philipp Forisch ist auch nach ihrem dritten Spieltag in der Prellballbundesliga Süd, welcher vom TV Edingen ausgerichtet wurde, auf Kurs in Richtung Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft.

Nur in dem allerersten Spiel des Tages, gegen den direkten Tabellenverfolger TSV Babenhausen, mussten die Huchenfelder eine Niederlage einstecken. Sie verpassten gleich zu Beginn einen guten Start in das Spiel. Vielleicht auch deshalb, da sie erst im vierten Durchgang ran durften und der TSV Babenhausen schon ein Spiel Vorsprung hatte. Die Gegner aus Babenhausen konnten ihre gleich zu Beginn erzielte Führung das gesamte Spiel über verteidigen und dieses am Ende mit 34:26 gegen den TVH entscheiden.

Die Spiele gegen den TV Rieschweiler 2, SV Weiler und PV Gundernhausen 2 konnten die Huchenfelder klar und deutlich für sich entscheiden.

Ein wirkliches Highlight des Tages war das Spiel gegen den TSV Ludwigshafen, welcher z.Z. Tabellenerster ist und direkt vor den Huchenfeldern steht. Beiden Mannschaften fehlte es in diesem Spiel keineswegs an Motivation und  Engagement. Ein wirklich packendes Spiel, welches durch tolle Ballwechsel, kluges Angabespiel und konzentriertes Annahmeverhalten  auf beiden Seiten gekennzeichnet war. Den kleinen aber wichtigen Unterschied machte dann zum Schluss das konsequente und präzise Angriffsspiel des Mittelspielers Dennis Key. Dieser konnte die Verteidungslinie der Ludwigshafener einmal mehr durchbrechen, als es die Huchenfelder auf ihrer Seite zuließen. Verdient siegten die Huchenfelder mit 3 Punkten Vorsprung.

Auf der Tabelle hat sich durch je ein verlorenes Spiel der oberen Mannschaften nicht viel verändert. Der TVH bleibt weiterhin Tabellenzweiter und hat somit gute Chancen auf die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften, für welche mindestens der vierte Platz erreicht werden muss.

Abzuwarten bleibt der vierte und letzte Spieltag Ende Februar in Zeilhard.

 

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

1. TSV Ludwigshafen 28:2
2. TV Huchenfeld 26:4
3. TSV Babenhausen 24:6
4. TV Zeilhard 22:8
5. TV Rieschweiler 1 20:10
6. VFL Waiblingen 2 14:16
7. VFL Waiblingen 1 14:16
8. SV Weiler 08:20
9. PV Gundernhausen 2 06:22
10. TV Rieschweiler 2 02:30
11. PV Gundernhausen 1 00:30

 

 

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Freitag, 11.03.2016 um 19.30 Uhr im Vereinsheim des TV Huchenfeld, Industriestr. 89 in Huchenfeld.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte der Vorstandsmitglieder
3.1 Bericht des Vorstandsvorsitzenden
3.2 Bericht der Vorsitzenden Finanzen
3.3 Bericht der Vorsitzenden Sport
3.4 Bericht der Vorsitzenden Veranstaltungen
3.5 Bericht der Vorsitzenden Öffentlichkeitsarbeit
3.6 Bericht der Vorsitzenden Jugend
4. Bericht der Spartenleiter/innen Sport
4.1 Turnen Erwachsene
4.2 Turnen Kinder und Jugend
4.3 Turnen Wettkampfsport
4.4 Tischtennis
4.5 Abteilung Leichtathletik
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache
7. Entlastung
8. Wahlen
Wahl der Vorsitzende Finanzen
Wahl der Kassenprüfer
9. Ehrungen und Verabschiedungen
10. Anträge
11. Termine und Sonstiges

Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis spätestens, Freitag 04.03.2016 schriftlich in der Geschäftsstelle, Im Blumengarten 1, 75181 Pforzheim, einzureichen.

TV 1880 Huchenfeld e.V.
Gesamtvorstand

TV Huchenfeld wird Badischer Meister

Am vergangenen Samstag richtete die Prellballabteilung des TV Huchenfeld die Badische Meisterschaft im Prellball in der Hochfeldhalle in Huchenfeld aus. Insgesamt 16 Mannschaften unterschiedlichster Klassen reisten in den Höhenstadtteil Pforzheims.

Zwar wird die Anzahl der Gegner aufgrund der leider rückläufigen Zahlen beim Prellball geringer, jedoch die Klasse der Spiele keinesfalls schlechter.

Im ersten Spiel der Männer traf der TV Huchenfeld mit Oliver Heinrichsen, Daniel Sherebak, Dennis Key, Philipp Forisch und Matthias Riexinger auf den TV Zell- Weierbach. In einem guten Spiel, welches durch seine auf beiden Seiten starken Angreifer gekennzeichnet war, fanden die Huchenfelder schnell besser ins Spiel. Viele kurze Ballwechsel führten am Ende zu einem recht hohen Spielstand mit 47:42 für die Gastgeber aus Huchenfeld. Das zweite Spiel, gegen den TV Oberschopfheim, konnte sehr klar mit 14 Punkten Vorsprung für den TVH entschieden werden. Der nächste Gegner lautete TV Freiburg St. Georgen. Von Anfang an gestaltete sich das Spiel von Seiten der Huchenfelder als recht schwierig. Konzentrationsschwächen führten zu unnötigen Fehlern, sodass Freiburg noch in der ersten Halbzeit in Führung gehen konnte. Auch der Entstand mit 37:34 spricht in diesem Match gegen die Huchenfelder.

In drei weiteren Spielen, welche allerdings aufgrund unterschiedlicher Spielklassen nicht in die Wertung eingingen waren ein Sieg gegen die Männer 40 Mannschaft aus Boxberg, ein Unentschieden gegen die Frauen 30 Mannschaft aus Edingen und eine Niederlage gegen die Männer 30 des TV Oberschopfheims.

Am Ende des Tages, konnte sich der TV Huchenfeld dann Badischer Meister in der Wertung der Männer Bundesligaklasse nennen.

-jr-