Monthly Archive for Oktober, 2015

TV Huchenfeld gegen TTC Tiefenbronn III 9 : 4

Der TV Huchenfeld empfing zuhause den TTC Tiefenbronn III zum Verbands-
spiel der Kreisliga im Tischtennis.
Kannte man sich noch aus den Begegnungen der vorhergehenden Saison
der Kreisklasse A, schaffte Tiefenbonn über eine Relegation den Aufstieg zur
Kreisliga.

In der Aufstellung: Siegfried Stefany, Dariusz Sitek, Johannes Eberle,
Harald Schweizer, Rainer Altstadt und Boro Mitrovic trat der TVH an.
TTC Tiefenbronn spielte mit Schmid, Wirth, Wiedmann, Tittjung, Micke und Enghofer.

Nach drei gespielten Eingangsdoppel, führte der TTC Tiefenbronn mit 1 : 2.
Doppel 1: Stefany/Sitek holten hier einen Punkt für Huchenfeld.

Die nächsten drei gespielten Einzel, konnten für Huchenfeld entschieden werden.
Stefany , Sitek und Eberle ließen hier nichts anbrennen und sicherten dem TVH jeweils einen
Punkt. Spielstand 4 : 2

Beim Einzel Schweizer gegen Wiedmann punktete der Gegner und holte zum 4 : 3 auf.

Einige Zuschauer stellten sich jetzt auf eine längere Begegnung ein, was sich
bis hierher auch andeutete.
Altstadt gegen Enghofer wurde folgend gespielt , was Altstadt im 5. Satz gewinnen konnte.
Dieser Punkt war goldwert zum Spielstand 5 : 3 für den TVH .
Postwendend schlug Tiefenbronn im nächsten Einzel
Mitrovic : Micke zurück und sicherte sich erneut einen Punkt zum 5 : 4.

Ab hier gab Huchenfeld keinen Punkt mehr ab.
Stefany , Sitek, Eberle und Schweizer punkteten für den TVH in Folge.

Mit diesem Ergebnis von 9 : 4 endete die Begegnung um 22.00 Uhr mit einem
verdienten Sieg für Huchenfeld.
Zuversichtlich sieht der TVH dem nächsten Spiel entgegen.

Nächste Spielbegegnung SC Pforzheim : TV Huchenfeld 27.10.2015 20:00 Uhr Würmtal Sporthalle.

Mit sportlichem Gruß
HS.

Pokalturnen Rückrunde

Mit dem Pokalturnen ist die Wettkampfsaison 2015 beendet. 33 Turnerinnen starteten in 5 Mannschaften in Pflicht- und Kürwettkämpfen.

Gerätevierkampf Pflicht
Um einen Platz verbesserten sich im Wettkampf der Jahrgänge 2006 und jünger beide Mannschaften. Ein knapper Punkt fehlte am Ende der 1. Mannschaft mit Leonie Ehringer, Neele Hülsemann, Kiara Klittich, Märle Müller, Nina Stahl und Hanna Schulz auf den 3. Platz. Trotz deutlicher Leistungssteigerung um 6 Punkte fehlte am Ende das Quäntchen Glück.
Auch Neele Brüning, Katharina Credé, Annika Kestler, Leni Mitschele, Lana Skrlin, Emelie Schäfer und Lisa-Marie Worsch turnten in der Rückrunde mehr Punkte. Sie belegten im Endresultat den 7. Platz.
Eine Altersklasse höher (Jahrgänge 2003 und jünger) starteten Lucy Heier, Emely Kirmse, Nelly Staude, Nikola Weber und Lisa Wieschollek. Sie turnten an allen 4 Geräten sehr ausgeglichen und kamen mit 336,95 Punkten auf den 6. Platz.

Kürvierkampf
Eine Bronzemedaille holten in der LK 4 Amelie Credé, Annika Czekalle, Sara Ehringer, Charlotte Kiefer, Hanna Mai, Phanphet Supaporn und Juliana Württemberger.

In der LK 3 gingen Surella Akbaba, Lena Dietrich, Tina Ehringer, Jessica Flaig, Sarah Kenter, Johanna Schmidl, Jennifer Schneider und Josephine Späth an den Start. Auch diese Mannschaft verbesserte sich auf den 4. Platz.

-se-

TTC Neuhausen : TV Huchenfeld 7 : 9

Wohl etwas einfacher hat sich der TTC Neuhausen sein Heimspiel gegen
den TV Huchenfeld in der Tischtenniskreisliga vorgestellt.
Nach dreieinhalb Stunden spannendem Spielverlauf, mit hart umkämpften
engen Partien , gewann der TV Huchenfeld nicht unverdient mit 7 : 9

In der Aufstellung Siegfried Stefany, Dariusz Sitek, Tilo Kühn, Johannes Eberle,
Harald Schweizer und Rainer Altstadt, ist man auswärts angetreten.
Nach drei gespielten Eingangsdoppel ,führte der TTC Neuhausen mit 2 : 1.
Doppel 2, Kühn und Altstadt holten hier einen Punkt für Huchenfeld.
Konnte Dariusz Sitek noch den nächsten Punkt für Huchenfeld holen, läuteten Volkert und
Broschinski einen 4 : 2 Vorsprung für Neuhausen ein.

Jetzt drehte der TVH auf und erzielte in Folge 3 Punkte durch Kühn, Altstadt und
Schweizer.
Konnte man hier einen Zwischenergebnis von 4 : 5 erreichen, musste
man den nächsten Punkt zum 5:5 Ausgleich an Neuhausen durch Rothfuß abgeben.
Sitekt und Kühn legten vor und punkteten für den TVH wobei der TTC mit Trottmann
und Herr wieder zum 7 : 7 ausgleichen konnten.
Nun wurde die letzte Einzelbegegnung mit Klaus Volkert : Rainer Altstadt begonnen,
welches Altstadt in 4 hart umkämpften Sätzen für sich entscheiden konnte.

Beim Spielstand von 7 : 8 kam es zum Abschlußdoppel zwischen
Rothfuss/Broschinski : Stefany/Sitek .
Hier mobilisierte das Doppel des TVH nochmals alles, was mit einem klaren
Sieg von 0:3 belohnt wurde.

Mit dem Ergebnis von 7 : 9 endete die Spielbegegnung gegen 23:20 Uhr
Rainer Altstadt und Tilo Kühn blieben im Doppel wie Einzel dieser Begegnung
des TVH ungeschlagen.

Nächste Spielbegegnung : TVH : TTC Tiefenbronn III 23.10.2015 19:30 Uhr Hochfeldhalle

-HS-

Einladung zur Hauptausschusssitzung

Am kommenden Mittwoch, den 21.10. findet die nächste Sitzung des Hauptausschusses statt.
Die Sitzung beginnt um 20 Uhr und findet im Vereinsheim statt.

TV-Huchenfeld : TV Öschelbronn 2:9

In der Tischtenniskreisliga musste der TVH zuhause gegen den TV Öschelbronn
antreten, welcher noch in der letzten Saison, in der Bezirksklasse spielte.

In der Besetzung: Siegfried Stefany, Tilo Kühn, Johannes Eberle,
Harald Schweizer, Rainer Altstadt, Thomas Vögele wurde gegen
den starken Gegner angetreten.

Öschelbronn spielte in Bestbesetzung mit Bastian, Geiger, Autenrieth,
Jetzsch,Weschler und Urban.

Nach den ersten drei gespielten Eingangsdoppel , konnte nur ein Punkt für
den TVH durch Stefany / Eberle erzielt werden.

Ein weiterer Punkt wurde in dem Einzel durch Eberle erzielt.
Eberle gewann im 4. Spielsatz gegen Jentsch.

Leider musste der TVH in zwei weiteren Einzeln, die Punkte an Öschelbronn
jeweils im 5. Satz abgeben.
Im Spiel Stefany : Geiger und
Schweizer : Autenrieth
fehlte das Quäntchen Glück um zu punkten.

Fazit: Trotz guter Mannschaftsleistung des TVH konnte man hier gegen einen starken Gegner
nicht gewinnen.

Nächste Spielbegegnung ist am Di.13.10.15 gegen den TTC Neuhausen auswärts um 20.00 Uhr.

Neue Kurse ab November!

Step-Aerobic (montags) und Bodyworkout (mittwochs)

Unsere Kursleiterin Claudia Berger verfügt über jahrelange Praxiserfahrung in diesen Bereichen. Sie ist ausgebildete Aerobic-B-Trainerin und Zumba-Trainerin.
Ihre sportliche Heimat ist schon immer der TVH.
Als Kind war sie eine sehr erfolgreiche Gerätturnerin. 1990 gründete sie zusammen mit Silke Bohlinger die Jazztanzgruppe und leitete diese viele Jahre.
Diese Gruppe ist heute als die TVH-Showgruppe INSPIRATION bekannt. .

Mehr Infos zu den Kursen finden sie hier >>>
Ein Formular zur Anmeldung kann hier heruntergeladen werden >>>

TTV Hohenwart II – TV Huchenfeld 8 : 8

In der Tischtenniskreisliga musste der TVH auswärts gegen den TTV Hohenwart II
zur ersten Spielbegegnung  antreten.

In der Besetzung: Siegfried Stefany, Dariusz Sitek,Tilo Kühn, Johannes Eberle,
Harald Schweizer, Rainer Altstadt  –  ist der TVH zur ersten Begegnung in der Kreisliga
auswärts angetreten.

Nach den ersten drei gespielten Eingangsdoppel, lag der TVH mit  2:1 zurück.

Doppel 1  Stefany/Sitek konnten hier gegen Doppel 2 Gentz/Bucher klar punkten.

Nach drei gespielten Einzel,war der Punktestand ausgeglichen mit 3 : 3.
Stefany und Eberle holten hier jeweils einen Punkt für TVH.
Beide Begegnungen wurden im fünften Spielsatz entschieden.

Einen weiteren Punkt für den TVH holte Neuzugang Tilo Kühn.
Nach bereits 2 Sätzen zurückliegend,erzielte er hier noch einen Sieg.

Rainer Altstadt und Harald Schweizer mussten beide Ihre Punkte an den Gegner
abgeben.

Spielstand 5 : 4  für Hohenwart.

Im nächten Spiel behauptete Stefany gegen Mönch im frünten Satz den Punkt für den TVH.

Weniger Glück hatte Sitek im Spiel gegen Mörgenthaler,dass ebenfalls im 5.Satz knapp für
Mörgenthaler entschieden wurde.

Beim Spielstand von 6 : 5 für Hohenwart wurde die nächste Spielbegegnung Kühn:Gentz
gestartet, das Kühn für sich entscheiden konnte.

Von den letzten drei gespielten Einzel konnte nur Schweizer für den TVH punkten,wobei
der Spielstand von 8:7 für Hohenwart,ein Abschlußdoppel erforderlich machte.

Stefany/Sitek gewannen in 4 Sätzen gegen Mönch/Mörgenthaler das Doppel.

Somit gingen die Spieler mit einem Unentschieden von 8 : 8 auseinander.

Gegen 23:17 Uhr endete die Spielbegegnung mit dem Fazit für Huchenfeld,
in der Kreisliga als Newcomer der ersten Spielbegegnung nicht verloren zu haben!

Das nächste Spiel findet am Freitag den 09.10.2015 um 19:30 Uhr
gegen TV Öschelbronn  in Huchenfeld statt.

-hs-